Interview mit Eyleen Louis von holisticfitness.de

Ich möchte euch nun einen weiteren Blog vorstellen, der sich auf die Themen gesunde Ernährung, Sport und Gewichtsabnahme/Diät spezialisiert hat. Viel Spaß beim Interview!
Ich hatte das Vergnügen Eyleen Louis von holisticfitness.de kennen zu lernen.


Auf dem Blog von Eyleen dreht sich alles um die Themen Fitness Training, gesunde Ernährung und healthy Lifestyle.

 

1. Stelle dich doch einmal kurz vor (Name, Herkunft, Hobbies)
Hallo Ich bin Eyleen Louis, Athlet, Fitness Coach und Blogger in Hamburg. Ich bin an der Ostsee geboren
und im schönen Niedersachsen aufgewachsen. Meine Hobbies? CrossFit, Kettlebells, Yoga und quasi jede
Art der Bewegung! Ich sauge alles auf, was sich rund um das Thema Sport, Ernährung, Gesundheit und
Wohlfühlen dreht, ich liebe es neue Rezepte auszuprobieren und Zeit in der Natur zu verbringen. Leider
kommt letzteres immer öfter zu kurz.

2. Was genau machst du beruflich Online, sowie Offline im realen Leben?
Hauptberuflich bin ich noch im Online-Marketing tätig. Aber ich habe seit einem Jahr angefangen
nebenberuflich als Fitness Coach zu arbeiten. Mein Ziel ist es irgendwann mal beide Berufe auf 50:50
laufen zu lassen. Momentan lässt sich das mit meiner privaten Situation aber noch nicht absehen, wann ich
diesen Schritt gehen kann. Ja und dann kommt noch der Blog dazu, den ich quasi als Hobby noch
nebenbei führe.

3. Was für eine Lebenseinstellung vertrittst du und was hat Sport, Ernährung und Fitness damit zutun? Wie
wichtig ist dir persönlich eine gesunde Ernährung und Sport?
Man könnt mich als Freigeist bezeichnen, denn ich lasse mich ungern in Schubladen stecken und ich leg
mich auch ungerne fest. Natürlichkeit ist mir sehr wichtig. Das zieht sich durch mein ganzes Leben,
angefangen von der Ernährung, über Sport, bis hin zum Verzicht auf Make-Up. Ich lasse mich gerne
inspirieren und genieße die Freiheit, immer wieder neue Dinge auszuprobieren. Da ich durchaus zum
Perfektionismus neige, verliere ich mich gerne in Details und muss mir immer mal wieder in Erinnerung
rufen, das Leben mit mehr Leichtigkeit zu nehmen. Aber durch diese Detailverliebtheit habe ich auch einen
guten Blick für die kleinen Dinge im Leben, die viele gerne übersehen. Glücklich sein ist mein oberster Ziel.
Sport und Ernährung sind zwei wichtige Faktoren, die mich glücklich machen. Ich bin ein Mensch, der
Bewegung braucht und ich bin ein absoluter Genießertyp. Seitdem ich mich so intensiv mit Ernährung
auseinandersetze und diesen Fitness Lifestyle bewusst lebe, weiß ich auch, wie wichtig eine gesunde
Ernährung für unsere Leistung und unsere Psyche ist.

4. Welchen Mehrwert bietest du deinen Lesern/Kunden und was möchtest Ihnen bieten?
Auf meinem Blog Holistic Fitness möchte ich meinen Lesern genau diesen gesunden Lifestyle näher
bringen und Ihnen Tipps an die Hand geben, die sie in Ihren eigenen Lebensstil übernehmen können. Mir
ist die ganzheitliche Sicht aus Bewegung, Ernährung und positiver Einstellung sehr wichtig. Denn alles
greift unmittelbar ineinander. Neben meinen Beiträgen teile ich auch immer wieder meine Lieblingsrezepte,
die ganz einfach nachzukochen und auf einer gesunden Ernährung basieren. Manchmal sind die Rezepte
auch PALEO, Low-Carb oder vegan, was aber nicht bedeutet, dass ich dieser Ernährungsform strikt folge.
In der Zukunft wird sich einiges auf dem Blog tun, denn es ist vieles in Planung. Ich werde den Bereich
Fitness mit verschiedenen Workouts und Trainingsanleitungen füllen und auch das Thema Ernährung und
Lifestyle wird weiter ausgebaut.
Für alle meine Leser in Hamburg biete ich das Fitness Coaching in Hamburg entweder 1:1 im Personal Training oder
im Gruppentraining an. Bald wird die Ernährungsberatung mein Leistungsangebot abrunden. Die
Ausbildung ist noch dieses Jahr geplant.

5. Kochst du selber gerne? Wenn ja, wie gehst du dabei vor? (Rituale, Lieblingsgerichte)
Oh ja! Selber kochen ist mir wichtig, denn es ermöglicht mir selbst zu bestimmen, was auf den Tisch
kommt. Es fängt schon mit der Auswahl der Zutaten beim Einkauf an. Ich achte auf frische Zutaten,
möglichst regional, saisonal und biologisch. Heutzutage werden so viele Zusätze verwendet und oft nur
billigste Qualität verarbeitet. Für mich gehört das Kochen daher zu einem gesunden Lifestyle einfach dazu.
Wie schon erwähnt, probiere ich gerne neue Dinge aus und lasse mich von unterschiedlichsten Seiten
inspirieren. Ich bin ein großer Fan von Pinterest, wo man alle möglichen kreativen Dinge findet. Hin und
wieder kaufe ich mir auch mal ein Rezeptmagazin oder schnappe ein Rezept von meiner Mom oder von
Freunden auf. Ein Ritual habe ich in der Tat. Der Sonntag ist nämlich der Tag für mich, an dem ich
meistens für die Woche vorkoche. Ich habe auch die Gewohnheit mir bei Wochenendseminaren oder für
den Urlaub mein eigenes glutenfreies Saatenbrot zu backen.
Lieblingsgerichte gibt es ganz unterschiedliche. Je nach Saison und Stimmung variieren diese Gerichte. Es
kommen immer mal neue dazu und alte werden verdrängt. Meine absoluten Favoriten schaffen es dann
früher oder später auf den Blog.

6. Wie oft machst du in der Woche Sport und konntest du durch deinen Sport, deine Ernährung und eine
positive Lebenseinstellung schon Verbesserungen für dein Leben feststellen?
In letzter Zeit hat sich mein Sportpensum auf 3-4 mal pro Woche eingependelt. Davon gehe ich 2 mal die
Woche zum CrossFit Training und trainiere 1 mal zu Hause oder im Freien. Dazu kommt noch 1-2 mal
Laufen und/oder eine Yoga Einheit. Ich versuche das Training möglichst ausgeglichen zu gestalten, um
auch an meinen Schwächen zu arbeiten und den Bewegungsmangel auf der Arbeit auszugleichen. Im
Sommer schaffe ich es zusätzlich noch morgens eine kleine Mobility-Einheit nach dem Aufstehen zu
absolvieren. Manchmal wird es auch ein kurzer Workout Quickie mit der Kettlebell.
Der Wandel zu diesem Fitness Lifestyle hat in jedem Fall mein Leben verändert. Der Sport hat mir ein
besseres Körpergefühl und mehr Selbstbewusstsein gegeben. Ich bin stolz auf die Leistungen, die ich jetzt
abrufen kann und liebe es mich frei bewegen zu können. Die richtige Ernährung hatte hier natürlich einen
entscheidenden Einfluss auf meine Performance und mein Wohlbefinden.

7. Was wünscht du dir für die Zukunft? (Beruf, Privat, Freizeit etc)
Ich bin mir bewusst, dass was die Zukunft für mich bereithält, ich zu größten Teilen in der eigenen Hand
habe. Trotzdem wünsche ich mir, dass sich die Dinge günstig fügen und ich immer öfter zur richtigen Zeit

am richtigen Ort bin 😉

Ich danke dir noch einmal für das interessante und informative Interview. Alles gute für deinen weiteren Weg und ich hoffe, dass wir in naher Zukunft noch etwas voneinander hören!